Was leistet die Chiropraktik für das Gesundheitswesen?


Langzeituntersuchungen haben sich mit dem Erfolg verschiedener Therapien von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden und von davon ausgehenden Störungen befasst. Sie haben gezeigt, dass die Behandlung durch den Chiropraktor kostengünstig ist, unnötige Operationen vermeiden hilft und die körperliche Einsatzbereitschaft rascher wieder herstellt. Patienten mit Rückenschmerzen wird empfohlen, in erster Linie einen Chiropraktor zu konsultieren.

 
 

Auch bei vorsichtiger Wertung der heute vorliegenden Studien darf festgestellt werden, dass die Chiropraktik den täglichen Medikamentenbedarf zahlreicher Patienten deutlich zu vermindern vermag. Damit wird das Risiko von Nebenwirkungen verkleinert. Mit ihren natürlichen Behandlungsmethoden leistet die Chiropraktik einen wichtigen Beitrag im Gesundheitswesen und zur Reduktion der Gesundheitskosten.

 

  • unnötige Operationen vermeiden
  • Medikamentenbedarf vermindern
  • Reduktion der Gesundheitskosten
 
 

 

 
 

 

Die rechtliche Stellung des Chiropraktors


Der Chiropraktor ist als anerkannte Medizinalperson befugt, nach eigener Diagnose und auf eigene Verantwortung Patienten zu behandeln. 

 

Das Bundesgesetz über die universitären Medizinalberufe (MedBG) und die kantonalen Gesundheitsgesetze anerkennen den Chiropraktor, Dr. der Chiropraktik, als Medizinalperson mit universitärer Ausbildung zusammen mit Arzt, Zahnarzt, Apotheker sowie Veterinär.

 

In der Schweiz dürfen nur ausgebildete Medizinalpersonen Chiropraktik anbieten. Der Chiropraktor ist nebst dem Humanmediziner der einzige Erstkontakt für den Patienten.

 

Der Chiropraktor untersteht wie jeder Mediziner der gesundheitspolizeilichen Aufsicht der kantonalen Gesundheits- oder Sanitätsdirektion.

 

 

Wer trägt die Behandlungskosten der Chiropraktik?


Die Leistungen für die chiropraktische Behandlung werden von den Krankenkassen durch die obligatorische Grundversicherung, den Privatversichern, der SUVA, der IV und der Militärversicherung ohne Überweisung einer anderen Medizinalperson getragen.

 

Jede Patientin und jeder Patient kann sich somit direkt für eine Untersuchung und Behandlung beim Chiropraktor anmelden.

 

Wer Mitglied eines Hausarztmodells oder eines Gesundheitszentrums einer Krankenkasse (HMO) ist, kann seinen Arzt nicht mehr frei wählen und bittet um eine Überweisung, die im Normalfall gewährt wird. 

 

 
 

 


Dr. Dietmar Vogel + Dr. Yves Russi
Chiropraktoren SCG/ECU
Zentralstrasse 14
6003 Luzern


Ihre Terminvereinbarung nehmen wir
gerne telefonisch entgegen.


Tel. 041 220 10 10
Fax 041 220 10 11